banner
button button button button

VIP
Vee

T-Mobile Austria wird über A1 zum Festnetzanbieter

Nach Drei (Hutchison)steigt auch T-Mobile ab Jänner 2018 ins Festnetzgeschäft ein und will obendrein zwei Millionen Autos WLan-fähig machen. Nach Drei (Hutchison)steigt auch T-Mobile ab Jänner 2018 ins Festnetzgeschäft ein und will obendrein zwei Millionen Autos WLan-fähig machen. Das verkündete T-Mobile-Chef Andreas Bierwirth. Das Festnetz kommt von Partnern, unter anderem von Marktführer A1 (Telekom Austria). Bierwirth kann sich aber vorstellen einen Teil des Netzes selbst zu errichten, derzeit habe man das zweitgrößte Glasfasernetz des Landes. Deal mit A1: "Sanierungsbeitrag... >> Lesen Sie mehr

Netflix zieht Preise für Bestandskunden an

Bis zu zwei Euro werden mehr ab Dezember abgebucht. Lediglich das Basispaket für acht Euro pro Monat wird nicht teurer. Netflix und Amazon Prime haben sich zu den zwei primären Anlaufstellen im Streaming-Bereich gemausert. Nachdem Amazon bereits Ende des Vorjahres bei seinem Prime-Angebot an der Preisschraube gedreht hat, zieht jetzt auch Netflix nach. Ende Oktober kündigte der US-Streaming-Dienst die geplanten...


Deutsche Lieferadresse für Österreicher

Einkaufen im Internet endet manchmal mit dem Hinweis, dass der gewünschte Artikel nicht nach Österreich geliefert werden kann. Für dieses Problem gibt es aber eine Lösung. Vergangene Woche habe ich Ihnen das Magnetladekabel für Smartphones vorgestellt. Der Kauf des Kabels war gar nicht so einfach. Warum auch immer waren die meisten bei Amazon angebotenen Magnetkabel nicht nach Österreich lieferbar. Nach einigem...


Brandstetter für EU-weite Messenger-Überwachung

ÖVP-Justizminister Wolfgang Brandstetter macht sich auch auf EU-Ebene für eine bessere Überwachung von Messengerdiensten wie WhatsApp stark. Der EU-Ratsvorsitz im zweiten Halbjahr 2018 werde den Beschluss von Regelungen zur elektronischen Evidenz "forcieren" und werde dabei von den Niederlanden unterstützt, teilte ein Sprecher Brandstetters am Freitagabend mit. Brandstetter betonte laut einer Aussendung, dass das...


Salzburgerin überwies 30.000 Euro nach Nigeria

Eine Salzburgerin ist diesen Sommer einem Internet-Betrüger aufgesessen, hat 30.000 Euro an ihn überwiesen und vermutlich verloren. Die 60-Jährige hatte den angeblich reichen, um drei Jahre jüngeren und in Südafrika lebenden Engländer online kennengelernt. Via WhatsApp ließ er der Frau Bilder mit einem Scheck über sieben Millionen Euro zukommen, teilte die Polizei mit. Diesen Betrag habe er durch ein...


Lohnschere in Österreich schließt sich nur langsam

Österreich holt auf, aber nur sehr langsam: Die Lohnschere zwischen Frauen und Männern lag 2015 hierzulande bei 21,7 Prozent, wie die am Montag veröffentlichten Eurostat-Daten zeigen. Damit befindet sich die Alpenrepublik zwar nicht mehr auf dem vorletzten Platz, dennoch ist der Gender Pay Gap nur in Estland, Tschechien und Deutschland noch größer. Der EU-Durchschnitt betrug 16,3 Prozent. Das Schlusslicht im...


Komplettes Warehouse mit Lithium-Ionen

Es sind die zahlreichen Vorteile der Lithium-Ionen-Technik im Vergleich zur Blei-Säure-Batterie, die Flurförderzeugbetreiber bei anstehenden Neuinvestitionen über einen Wechsel nachdenken lassen: schnelles (Zwischen-)Laden, kein Batteriewechsel, beste Performance dank hoher Energiedichte und konstanter Leistungsabgabe, lange Lebensdauer sowie Wartungsfreiheit. Mit über 30 weiteren Lagertechnikmodellen, darunter Hochhubwagen,...


DealMatrix hilft weXelerate bei der Start-up-Selektion

Das Wiener Acceleratorprogramm weXelerate arbeitet mit der Matching-Lösung von DealMatrix im Aufnahmeprozess von Start-ups. Die Bewerbungsphase läuft noch bis 13. November. „Man muss sich den Bewerbungsprozess von Startups ähnlich dem Bewerbungsprozess im Personalsegment vorstellen. Auf eine offene Stelle kommen im Idealfall unzählige Bewerber. Um diese große Anzahl an Bewerbungen sinnvoll verarbeiten zu...


Windkraft: Lufthoheit im Westen

Fast 60 Millionen Euro hat die Energie Steiermark in den größten Windpark Südösterreichs auf der Handalm investiert. 2018 wird die Anlage auf der benachbarten Freiländeralm ausgebaut. Sie zählt wohl zu den schönsten Rundwanderungen im Land: Wer sich schon einmal von der Hebalm Richtung Weinebene und Handalm aufgemacht hat, weiß um die malerische Landschaft, das wunderschöne Panorama. Die Handalm...


Austrian Event Award: Preisträger stehen fest

21 Jahre Austrian Event Award: Die Preisträger der Österreichischen Eventszene stehen fest. „Die Jurysitzung war dieses Jahr jedenfalls äußerst spannend. Die Qualität der eingereichten Projekte war sehr hoch, daher gab es durchaus angeregte Diskussionen bezüglich der Vergabe Gold, Silber, Bronze. Manche Einreichungen am undankbaren vierten Platz, wären in anderen Jahren mit diesen Events...


Österreicher trinken und rauchen mehr als andere

Während im OECD-Durchschnitt 18 Prozent der Bevölkerung täglich zur Zigarette greifen, sind es in Österreich 24 Prozent. Österreich schneidet in Sachen Alkohol- und Nikotinkonsum im jüngsten Vergleich der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) schlecht ab. Während im OECD-Durchschnitt 18 Prozent der Bevölkerung täglich zur Zigarette greifen, sind es in...


Kapsch:

Maut und Traffic Management machen bei Kapsch 60 Prozent des Geschäfts aus. Satellitensystem wäre für europaweite Maut "viel zu teuer". Das Technologieunternehmen Kapsch hat sich im Laufe seiner 125-jährigen Geschichte schon mehrmals neu erfinden müssen - zuletzt zu Beginn dieses Jahrtausends, als das Traditionsunternehmen eine schwere Krise zu überstehen hatte. "Heute ist nichts mehr so wie vor 17...


Hohe Leistungsfähigkeit mit High-End-Komponenten

Das Surface Book 2 verbindet hohe Leistungsfähigkeit mit High-End-Komponenten in einem designstarken Gehäuse. In Österreich wird Surface Book 2 als Version mit 13,5-Zoll-Display in vier verschiedenen Modellvarianten erhältlich sein. Je nach Modellvariante ist das Gerät ausgestattet mit Intel Core i5 Dual-Core Prozessoren der 7. Generation oder Intel Core i7 Quad-Core Prozessoren der 8. Generation, einer NVIDIA GeForce...


VW-Dieselaffäre: Finanzaufsicht prüft neue Details

Hat VW im Zuge der Abgasaffäre wichtige Informationen vorzeitig an Dritte weitergegeben? Die deutsche Finanzaufsicht prüft nun neue Details. In der Dieselaffäre bei Volkswagen prüft die Finanzaufsicht Bafin laut einem "Spiegel"-Bericht, ob der Autohersteller möglicherweise vorzeitig wichtige Informationen an Dritte weitergegeben hat. "Wir sehen uns diesen Vorgang mit Blick auf eine möglicherweise...


kalendář akcí
klub